Bambus überwintern – worauf ist zu achten?

Wie sollte Bambus überwintert werden? Diese Frage stellen sich wohl die meisten Bambusbesitzer und die, die es werden wollen. Eine einfache, pauschale Antwort auf diese Frage kann nicht gegeben werden, da es auf verschiedene Faktoren wie die Klimazone, die Bambussorte und die Nutzung als Kübel oder Gartenpflanze ankommt. Im Folgenden wollen wir euch hilfreiche Tipps zum Überwintern eures Bambus im typischen, mitteleuropäischen Klima geben. Das bedeutet gemäßigt, kühles Winterklima, bei dem auch mal -20 Grad erreicht werden können.

Überwinterung eingepflanzter Bambusse im Garten

Oftmals wird Bambus als Sichtschutz und Hecke verwendet. Der Bambus ist also fest im Garten eingepflanzt und somit das ganze Jahr über den Witterungsbedingungen ausgesetzt. Daher sind bei der Überwinterung auch einige Dinge zu beachten.

bambus_im_schnee

Welche Bambussorten können überhaupt einen kühlen Winter überleben?

Generell solltest du beim Kauf des Bambus darauf achten, dass die ausgewählte Sorte winterhart ist. Diese winterharten Bambussorten halten in der Regel kurzfristig auch Temperaturen von -20 bis -25 Grad Stand. Besonders stark solltet Ihr auf die Winterhärte achten,  wenn der Bambus ganzjährig im Garten eingepflanzt werden soll. Zu den typischen Bambusarten, die auch höhere Minusgrade überstehen können, gehören viele Fargesia und Phyllostachys-Sorten.

Hier einige Beispiele für ausreichend winterharte Bambusse:

  • Fargesia murieliae (bis ca. -25 Grad)
  • Fargesia nitida (bis ca. -27Grad)
  • Phyllostachys nuda (bis ca. -25 Grad)
  • Phyllostachys bissetii (bis ca. -25Grad)

Lasst euch vom Bambushändler euers Vertrauens ausführlich zu geeigneten Bambussorten beraten, denn winterhart ist nicht gleich winterhart. Oft werden Bambusse bis -5 Grad schon als winterhart ausgezeichnet. Eine Bambussorte in unseren Breitengraden die eher Schwierigkeiten ohne zusätzlichen Winterschutz hat, ist die Phyllostachys aurea. Diese wird zwar meistens mit bis zu -15 Grad Frosthärte angegeben, tendiert jedoch aber leider zu Winterschäden.

Wann benötigt der Bambus einen zusätzlichen Winterschutz ?

Winterharte Bambussorten sind in den meisten Fällen sehr robust und benötigen, wenn sie einmal richtig ausgewachsen beziehungsweise verwurzelt sind, in der Regel keinen zusätzlichen Winterschutz. Doch gerade in den ersten 3 Jahren ist die Robustheit der Pflanze noch nicht gegeben. In dieser Zeit sollten bei länger anhaltenden Minusgraden Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Selbiges gilt für ausgewachsene, gefestigte Bambusse, wenn zweistellige Minusgrade für mehrere Tage (auch tagsüber) erreicht werden.

Es gibt mehrere Methoden den Bambus im Winter vor Frost und Wind zu schützen:

  • Schutz des Wurzel mit Laub oder Schnee: Der Schutz der Wurzel ist gerade im ersten Jahr der Pflanzung nicht zu vernachlässigen. Dazu platzierst du einen Hasendraht rund um die Pflanze und füllst diesen einige Zentimeter mit trockenem Laub auf. Dabei solltest du nicht vergessen, die Pflanze an frostfreien Tagen gelegentlich zu gießen! Im Frühjahr wird das Konstrukt wieder entfernt. Alternativ kannst du auch eine Schneedecke über dem Wurzelbereich anhäufen und liegen lassen.
  • Schutz der gesamten Pflanze mit Vlies: Erreichen die Temperaturen für mehrere Tage den zweistelligen Minusbereich sollte die gesamte Pflanze einen Schutz erhalten. Dafür kannst du Pfosten um den Bambus aufstellen und diesen dann mit Gartenvlies umwickeln. Du kannst aber auch direkt einen Vliessack nutzen, welcher über die Pflanze gestülpt wird. Wie das aussehen kann siehst du im folgenden Video.
  • Natürlich kannst du auch beide Methoden kombinieren und in den ersten 1 bis 3 Jahren deine noch empfindliche Bambuspflanze mit Vlies und zusätzlich einer Laubschicht vor starker Kälte schützen.
schnee auf bambus

Bambus im Kübel überwintern

Viele Bambusse werden als Kübelpflanze verwendet. Das hat den Vorteil, dass man den Standort der Pflanze verändern und den Gegebenheiten anpassen kann und desweiteren das Pflanzenwachstum besser kontrollierbar ist.

Doch auch bei der Überwinterung von Kübelbambus sind einige Dinge zu beachten.
Dabei kommt es auch darauf an ob der Bambus an einem geschützten Ort wie einem Gewächshaus oder doch im Freien steht

Überwinterung deines Bambus im Kübel in einem Raum:

  • Wenn du die Möglichkeit hast den Bambus vor Witterungen in einem geschlossenen Raum in Sicherheit zu bringen, solltest du diesen nutzen
  • Das kann ein Gewächshaus, ein Schuppen oder der Hausflur sein
  • Dabei solltet du jedoch beachten, dass die Temperatur zwischen 3 und 10 Grad liegt, es zumindest einen gewisse Sonneneinstrahlung gibt (alternativ kannst du eine Floraleuchte verwenden), genug Luftzirkulation vorherrscht und die Luftfeuchtigkeit nicht zu gering ist
  • Auch wenn der Bambus im Winter weniger Wasser benötigt darfst du nicht vergessen diesen regelmäßig zu gießen
  • Dabei solltest du darauf achten, dass die Erde nur leicht feucht ist – keinesfalls sollte Staunässe entstehen

Überwinterung deines Kübelbambus im Freien:

  • Die oberste Regel: Schütz den Kübel!
  • Friert der Kübel samt Wurzelballen ein mal komplett durch wird der Bambus den Winter vermutlich nicht überleben
  • Dafür kannst du den Kübel mit einem schützenden und Wärme dämmenden Material wie Styropor umgeben (zum Beispiel mit einem Styroporwürfel für Kübel)
  • Sind die Temperaturen längere Zeit unter dem Gefrierpunkt sollte die gesamte Pflanze mit Vlies umwickelt werden
  • Die Pflanze, falls sie verschoben werden kann, sollte möglichst vor Wind und zu viel Sonne geschützt platziert werden (beispielsweise an einer Hauswand)
  • Auch den Bambus im Freien solltest du im Winter an frostfreien Tagen gießen
  • Sei aber auch hier eher etwas sparsamer mit dem Wasser, da die Pflanze im Winter weniger Wasser benötigt

Was ist beim Überwintern von Bambus zu beachten – Zusammenfassung:

  1. Achte bereits beim Kauf auf eine ausreichend winterharte Bambussorte
  2. Bereits mehrere Jahre eingepflanzte Bambusse sind meist robust und benötigen nur in Ausnahmefällen einen zusätzlichen Winterschutz
  3. In den ersten 3 Jahren nach Einpflanzung des Bambus ist dieser besonders empfindlich
  4. In dieser Zeit solltest du den Wurzelbereich bei höheren Minusgraden zusätzlich durch eine Laub- oder Schneeschicht schützen
  5. Bei anhaltenden, sehr niedrigen Temperaturen kann die Pflanze mit Gartenvlies geschützt werden
  6. Generell muss Bambus auch im Winter gegossen werden, vorzugsweise an frostfreien Tagen
  7. Um Bambus im Kübel zu schützen, kann der Kübel auf Styropor gestellt und zusätzlich isoliert werden
  8. Wenn ein Gewächshaus zur Verfügung steht, sollte dieses genutzt werden (unbeheizt! optimale Temperatur zwischen 3 und 10 Grad)

Dein Bambus hat gelbe Blätter bekommen? Das kann viele Ursachen haben. Schau dir dazu am Besten gleich unseren Beitrag „Warum hat mein Bambus gelbe Blätter“ an.

There are no reviews yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Start typing and press Enter to search